Gemeinde Ottersweier

Seitenbereiche

Volltextsuche

Bücher aus Ottersweier

Der Teufel im Pfarrhaus
Ist der Titel eines neuen Bandes mit Kalendergeschichten von Helmut Kopf. Der Autor hat die 63 heiteren und besinnlichen Geschichten aus Volks- und Bauernkalendern, erschienen zwischen 1880 und 1930, ausgewählt und bearbeitet. Zahlreiche Illustrationen veranschaulichen die Texte und dienen der optischen Auflockerung der 268 Seiten.

Die Titelgeschichte "Der Teufel im Pfarrhaus" ist dem "Lahrer Hinkenden Boten" 1883 entnommen und zeigt auf humorvolle, stellenweise auch ironische Weise, dass nichts auf Erden vollkommen ist, nicht einmal das Pfarrhaus und seine Bewohner, vor allem wenn der "böse Feind" seine Hände direkt im Spiel hat.

Wie die bisherigen Bände ist das Buch erschienen im Badischen Landwirtschaftsverlag, Freiburg, und im Buchhandel zu erhalten unter der ISBN-Nummer 3-9801818-6-3.
Preis 14,90 EUR

"Mein Heimatdorf, mein Otterschwier"
heißt ein neues Büchlein, das der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Edel, in erdbeerrotem Stoffeinband mit goldfarbenen Einwirkungen und rot glänzenden Lettern, enthält der postkartengroße Band kleine Kostbarkeiten in Wort und Bild, die den Ort mit seiner vielseitigen Geschichte präsentieren.

Der Bildband "Mein Heimatdorf, mein Otterschwier" kann bestellt werden unter Fon: 07223/3904 oder per E-Mail.
Preis 9,50 EUR

"Altes aus Unzhurst"
Im September 2005 veröffentliche Helmut Kopf den ersten Band der gesammelten Werke von Franz Karl Maurath (1871-1934). Dieser Band umfasst auf 186 Seiten unter dem Titel "Altes aus Unzhurst" Mauraths Veröffentlichungen über Unzhurster Geschichte, Heimatkunde und Brauchtum. Geplant sind zwei weitere Bände mit seinen Beiträgen zur Landwirtschaft, Reiseerzählungen und Lyrik.

Der erste Band erschien im Verlag von Roland Klöpfer, Ottersweier-Hatzenweier, und kann bestellt werden unter Fon: 07223 3904 oder per E-Mail.
Preis 14,80 EUR

Spezieller Sprachführer

Wer sich mit dem Unzhurster Dialekt schwer tut, für den gibt es jetzt einen speziellen Sprachführer.

"Unzerscht-Unhurst" lautet der Titel des Wörterbuchs, das sich so speziellen Wortschöpfungen wie Farrewaddel, Hexeguuf und Howwouwedissel widmet. Die Idee stammt vom Chor "Immanuel", der ein Geburtstagsgeschenk für eine ungarische Mitsängerin suchte. Sie hatte sich stets über den Dialekt mokiert, weil sie wenig verstand. Mit einem kleinen Büchlein sollte der Ungarin in Sachen Dialekt auf die Sprünge geholfen werden. Der Ottersweierer Buchdrucker Roland Klöpfer griff die Idee auf, und so kam es in einer Auflage von 200 Stück zu einem Versuch, ein Stück Unzhurster Sprachkultur zu bewahren.
Preis: 9,00 EUR (inklusive Porto)

Ortschronik

Ortschronik von Ottersweier, erschienen 1999, Autor Herbert Roth. Titel: "Badisches Dorf und Vorposten der Österreichischen Landvogtei Ortenau". Ortsgeschichte mit Farbbildern der historischen Kirchenfenster.
Preis: 13,50 EUR

Das alte Heil-Bad Hub 1475-1873

Auszugsweiser Nachdruck des Werkes von Otto Gerke "Die Hub" vom Verlag des Historischen Vereins für Mittelbaden.
Preis: 17,00 EUR (inklusive Porto)

Die Bücher können über das Bürgermeisteramt Ottersweier, Laufer Straße 18, 77833 Ottersweier, gegen Vorauskasse bezogen werden.

Der Heimatbrief

Seit 1972 erscheint der Heimatbrief der Gemeinde Ottersweier jedes Jahr Anfang Dezember.
Aus den ersten, nur wenige Seiten umfassenden Ausgaben ist im Laufe der Jahrzehnte ein Jahrbuch geworden, das sich großer Beliebtheit erfreut. So werden jährlich bis zu 600 Exemplare weltweit versandt.
Der Heimatbrief kostet 4,90 EUR pro Stück.

Ehemalige Ottersweierer erhalten diesen kostenlos.

Sofern Sie in Ottersweier noch wohnen, erhalten Sie den Heimatbrief gegen einen Unkostenbeitrag von 4,90 EUR bei der Gemeinde oder den örtlichen Banken - eine Online-Bestellung ist dann nicht möglich.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Bürgermeisteramt Ottersweier, Frau Caspers, Fon:. 07223 9860-58, E-Mail schreiben.